Angebote zu "Bonn" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Reiseführer Deutschland - Natur- und Kulturführ...
Aktuell
14,80 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Mitten im rechtsrheinischen Ballungsgebiet, vor den Toren von Köln und Bonn und unmittelbar erreichbar von rund zwei Millionen Menschen, liegt die Wahner Heide, den meisten als Standort des Flughafens Köln/Bonn und langjähriger Truppen­übungsplatz bekannt. Die Wahner Heide birgt eine außerordentlich vielfältig strukturierte Landschaft, besitzt im Verborgenen wertvolle und wertvollste Einzelbiotope und hat wegen ihrer überragenden Fülle an Tieren und Pflanzen internationale Bedeutung erreicht: Sie ist von der Europäischen Union auf Vorschlag der Bundesregierung zum Flora-Fauna-Habitat-Gebiet (FFH) ausgewiesen worden und gehört damit zum europäischen Natur­schutzerbe, und sie ist ein wichtiges internationales Vogel­schutzgebiet, hat durch diese Auszeichnung gleichfalls internationalen Schutzstatus. Und dies, obwohl jahrzehntelang Panzer die Wahner Heide durch­pflügt haben. Aber dass der Übungsplatzstatus viele Vor­teile hatte, zeigt das heute bekannte, beeindruckende Arten­inventar Jetzt, da das Belgische Militär abgezogen ist, steht die Wahner Heide vor einer neuen Belastungsprobe: die Erholung suchende Bevölkerung drängt darauf, diese Landschaft zu nutzen. Angesichts der Tatsache, dass die Lebensräume gerade in einem Ballungsraum immer weniger und immer uniformer wer­den und geworden sind, ein durchaus verständlicher Wunsch, den Reiz einer offenen Heidelandschaft mit ihrer strukturellen Vielfalt hautnah miterleben zu können. Den Naturschutzverbänden ist klar, dass die Wahner Heide mit ihrem hohen ökologischen Wert auf Dauer nur geschützt werden kann, wenn die Bevölkerung um den einzigartigen Wert dieser Landschaft weiß und ein öffentliches Interesse am Fort­be­stand und Schutz dieses ökologischen Kapitals vor der Haustür besteht! Uns als Naturschützern ist daher nicht im Geringsten daran gelegen, die Bevölkerung von der Wahner Heide fernzuhalten - im Gegenteil: Wir wollen dazu beitragen, dass die Menschen diese schöne Landschaft kennen und lieben lernen. Der Natur- und Kulturführer Wahner Heide will Ihnen, liebe Nutzerinnen und Nutzer, die Heide auf bekannten und unbekannten Wegen erschließen. Sie sollen sich in der Wahner Heide zurecht finden und ihre Schönheiten und Eigenarten miterleben und erkennen können. Deshalb belassen wir es nicht dabei, Ihnen über die Wahner Heide-Karte Routenvor­schläge zu machen, sondern wir wollen Ihnen auch ausführlich und nachvollziehbar vermitteln, was Sie am Wegesrand sehen und hören - aber auch was sich am Horizont beim Blick über die weite Landschaft abzeichnet. Mein Dank gilt dem Verfasser dieses beeindruckenden Werkes. Ohne seine jahrzehntelange Erfahrung und unermüdliches Engagement hätte es den Natur- und Kulturführer in dieser Form nicht gegeben.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Politik im Dunkeln - wie mächtig ist die CIA?, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie ist ebenso sagenumwoben wie gefürchtet: Die CIA steht für viele als Chiffre, die Amerikas Machtpolitik in der Welt benennt. Heute, seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion, steckt der US-Auslandsgeheimdienst in einer tiefen Krise. Die Terroranschläge vom 11. September 2001 konnte "die Firma" nicht verhindern, Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen nicht rechtzeitig als Luftnummer erkennen. Und von Topterrorist Osama bin Laden gibt es auch fast fünf Jahre nach den Anschlägen von New York und Washington offenbar noch keine heiße Spur.Während in Washington noch nach einer neuen Rolle für die CIA gesucht wird, befassen sich auch die Europäer mit dem US-Dienst. Der Europarat hat einen Sonderermittler damit beauftragt, die so genannten 'CIA-Geheimflüge' aufzuklären - Flüge, auch über europäische Flughäfen, bei denen der Geheimdienst Terrorverdächtige in Länder verlegt haben soll, die es mit der Anti-Folterkonvention nicht so genau nehmen.In dieser spannenden Folge aus der Serie Quadriga diskutieren: Bodo Wegmann arbeitet als Dozent und Publizist in Berlin und ist Vorstandsmitglied und Geschäftsführer des "Gesprächskreis Nachrichtendienste in Deutschland". John Goetz arbeitet als Freier Autor u.a. für die ARD-Magazine "Monitor" und "Panorama". Andrew B. Denison arbeitet er als Autor und Wissenschaftler am Institut für Strategische Analysen in Bonn und ist der Direktor des "Transatlantic Networks" in Königswinter. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: div.. Hörprobe: http://samples.audible.de/rt/dewe/000007/rt_dewe_000007_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Das Tor zur Welt der Bonner Republik
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Reisealltag werden Passagierterminals an Flughäfen zumeist beiläufig wahrgenommen. Mit ihrem Fokus auf Effizienz bei der "Abfertigung" von Reisenden rangieren diese Verkehrsbauten nicht unter den Top Ten bekannter Architekturdenkmäler. Gleichwohl haben Ikonen wie Eero Saarinens TWA Flight Center in New York Architekturgeschichte geschrieben. Beispiele für herausragende Verkehrsbauten gibt es jedoch auch in Deutschland: Als es in den 1950er Jahren galt, den Regierungsflughafen Köln/Bonn auszubauen, fanden von Ingenieuren geleistete Planungen und baukünstlerische Ideen zueinander. Der nach Entwürfen des Architekten und Designers Paul Schneider-Esleben (1915-2005) errichtete, 1970 eingeweihte Terminal vereint Funktionalität, zeitgenössische Modernität und hohen gestalterischen Anspruch bis ins Detail. Diese Studie zeichnet erstmals den Planungs- und Entwurfsprozess in seinen wesentlichen Schritten nach. Anhand zeitgenössischer Schrift- und Bildquellen würdigt sie das Gebäude im historischen Zusammenhang. Zudem fragt sie danach, inwiefern die innovative Köln/Bonner Lösung für nachfolgende Flughafenbauten Vorbildcharakter hat. Die Treppenhalle des Passagierterminals von Paul Schneider-Esleben am Flughafen Köln/Bonn.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Das Tor zur Welt der Bonner Republik
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Reisealltag werden Passagierterminals an Flughäfen zumeist beiläufig wahrgenommen. Mit ihrem Fokus auf Effizienz bei der "Abfertigung" von Reisenden rangieren diese Verkehrsbauten nicht unter den Top Ten bekannter Architekturdenkmäler. Gleichwohl haben Ikonen wie Eero Saarinens TWA Flight Center in New York Architekturgeschichte geschrieben. Beispiele für herausragende Verkehrsbauten gibt es jedoch auch in Deutschland: Als es in den 1950er Jahren galt, den Regierungsflughafen Köln/Bonn auszubauen, fanden von Ingenieuren geleistete Planungen und baukünstlerische Ideen zueinander. Der nach Entwürfen des Architekten und Designers Paul Schneider-Esleben (1915-2005) errichtete, 1970 eingeweihte Terminal vereint Funktionalität, zeitgenössische Modernität und hohen gestalterischen Anspruch bis ins Detail. Diese Studie zeichnet erstmals den Planungs- und Entwurfsprozess in seinen wesentlichen Schritten nach. Anhand zeitgenössischer Schrift- und Bildquellen würdigt sie das Gebäude im historischen Zusammenhang. Zudem fragt sie danach, inwiefern die innovative Köln/Bonner Lösung für nachfolgende Flughafenbauten Vorbildcharakter hat. Die Treppenhalle des Passagierterminals von Paul Schneider-Esleben am Flughafen Köln/Bonn.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Strategisches Flughafenmanagement
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Flughäfen sehen sich durch Umbrüche bei den Fluggesellschaften, wie z.B. Allianzbildung und No-Frills-Markt, mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Zur Ausgestaltung des strategischen Flughafenmanagements stützt sich Michael Trumpfheller auf Ansätze des strategischen Managements und unterscheidet die Flughafentypen Hub-Flughafen, O&D-Flughafen und Low-Cost-Flughafen anhand ihrer strategischen Positionierung und Wertschöpfung. Fallstudien der Flughäfen Frankfurt/Main, Köln/Bonn, Münster/Osnabrück und Frankfurt-Hahn bestätigen die Anwendbarkeit der entwickelten Typologie und bieten die Basis für Handlungsempfehlungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Luftverkehr in Deutschland
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende verkehrsgeographische Fachbuch behandelt den nationalen und internationalen Luftverkehr in Deutschland im Kontext von zentralen Verkehrsknotenpunkten. Dabei geht es auf die Thematik der makrologistischen Verkehrssysteme, Airline-Allianzen sowie Hub and Spoke Flughäfen unter Berücksichtigung von Weltstädten und Metropolregionen ein. Mit Hilfe einer empirischen Untersuchung wird die Zentralität von 19 internationalen Luftverkehrsstandorten (Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Berlin-Tempelhof, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, Frankfurt-Hahn, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig/Halle, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart) im deutschen Flughafensystem bestimmt. Ferner erfolgt eine Analyse der Integration der einzelnen Luftverkehrsstandorte in regionalen beziehungsweise transnationalen Netzwerken und die Verknüpfung der Verkehrsflughäfen mit weiteren makrologistischen Verkehrssystemen. Das Buch liefert wertvolle Informationen zum gegenwärtigen nationalen Flughafensystem und zeigt Entwicklungstendenzen der Hub-Flughäfen Frankfurt und München auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Das Tor zur Welt der Bonner Republik
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Reisealltag werden Passagierterminals an Flughäfen zumeist beiläufig wahrgenommen. Mit ihrem Fokus auf Effizienz bei der "Abfertigung" von Reisenden rangieren diese Verkehrsbauten nicht unter den Top Ten bekannter Architekturdenkmäler. Gleichwohl haben Ikonen wie Eero Saarinens TWA Flight Center in New York Architekturgeschichte geschrieben. Beispiele für herausragende Verkehrsbauten gibt es jedoch auch in Deutschland: Als es in den 1950er Jahren galt, den Regierungsflughafen Köln/Bonn auszubauen, fanden von Ingenieuren geleistete Planungen und baukünstlerische Ideen zueinander. Der nach Entwürfen des Architekten und Designers Paul Schneider-Esleben (1915-2005) errichtete, 1970 eingeweihte Terminal vereint Funktionalität, zeitgenössische Modernität und hohen gestalterischen Anspruch bis ins Detail. Diese Studie zeichnet erstmals den Planungs- und Entwurfsprozess in seinen wesentlichen Schritten nach. Anhand zeitgenössischer Schrift- und Bildquellen würdigt sie das Gebäude im historischen Zusammenhang. Zudem fragt sie danach, inwiefern die innovative Köln/Bonner Lösung für nachfolgende Flughafenbauten Vorbildcharakter hat. Die Treppenhalle des Passagierterminals von Paul Schneider-Esleben am Flughafen Köln/Bonn.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Strategisches Flughafenmanagement
118,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Flughäfen sehen sich durch Umbrüche bei den Fluggesellschaften, wie z.B. Allianzbildung und No-Frills-Markt, mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Zur Ausgestaltung des strategischen Flughafenmanagements stützt sich Michael Trumpfheller auf Ansätze des strategischen Managements und unterscheidet die Flughafentypen Hub-Flughafen, O&D-Flughafen und Low-Cost-Flughafen anhand ihrer strategischen Positionierung und Wertschöpfung. Fallstudien der Flughäfen Frankfurt/Main, Köln/Bonn, Münster/Osnabrück und Frankfurt-Hahn bestätigen die Anwendbarkeit der entwickelten Typologie und bieten die Basis für Handlungsempfehlungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Luftverkehr in Deutschland
149,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende verkehrsgeographische Fachbuch behandelt den nationalen und internationalen Luftverkehr in Deutschland im Kontext von zentralen Verkehrsknotenpunkten. Dabei geht es auf die Thematik der makrologistischen Verkehrssysteme, Airline-Allianzen sowie Hub and Spoke Flughäfen unter Berücksichtigung von Weltstädten und Metropolregionen ein. Mit Hilfe einer empirischen Untersuchung wird die Zentralität von 19 internationalen Luftverkehrsstandorten (Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Berlin-Tempelhof, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, Frankfurt-Hahn, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig/Halle, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart) im deutschen Flughafensystem bestimmt. Ferner erfolgt eine Analyse der Integration der einzelnen Luftverkehrsstandorte in regionalen beziehungsweise transnationalen Netzwerken und die Verknüpfung der Verkehrsflughäfen mit weiteren makrologistischen Verkehrssystemen. Das Buch liefert wertvolle Informationen zum gegenwärtigen nationalen Flughafensystem und zeigt Entwicklungstendenzen der Hub-Flughäfen Frankfurt und München auf.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Standortentscheidungen von Logistikunternehmen ...
47,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Logistikbranche ist hinter der Automobilindustrie zweitstärkster Wirtschaftszweig nach Marktvolumen in Deutschland. Deutschland profitiert hierbei insbesondere von der zentralen Lage in Europa und von seiner Stellung als Exportnation. Mit 210 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2010 bleibt Deutschland damit das grösste Logistikland in Europa, mit grossem Vorsprung vor Frankreich und Grossbritannien. Das Luftfrachtaufkommen weist bereits seit Jahren enorme Wachstumsraten auf. Dabei wächst die Nachfrage nach Transportleistungen in der Luftfracht signifikant schneller als die allgemeine Entwicklung des globalen Bruttoinlandsproduktes. Traditionell handelt es sich bei der Luft- wie auch Seefracht um exportabhängige Märkte. Mit der fortschreitenden Globalisierung, zunehmenden Arbeitsteilung und aufstrebenden Märkten, insbesondere in Asien, gewinnt die Beförderung von Waren mittels Verkehrsträger Flugzeug immer mehr an Bedeutung. Der Welthandel ist daher ohne den Luftfrachtverkehr nicht länger denkbar. In der dezentralen deutschen Flughafenlandschaft dominieren die Flughäfen Frankfurt am Main und München, wo die führende Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa AG ihre Drehkreuze nach dem Hub-and-Spoke-System unterhält. Dessen ungeachtet haben sich in Deutschland im Bereich der Luftfracht auch weitere Flughafenstandorte etabliert. Nennenswert in diesem Zusammenhang sind in erster Linie die Flughäfen Köln/Bonn mit den Drehkreuzen von Federal Express und UPS, der Flughafen Frankfurt-Hahn in Rheinland-Pfalz, sowie der aufstrebende Flughafen Leipzig/Halle, welcher durch die Ansiedlung von DHL in Zukunft eine beachtenswerte Rolle spielen wird. Die Anbieterstruktur im deutschen Luftfrachtmarkt ist ungleich diversifizierter. Neben dem traditionellen Geschäft, bestehend aus der Kooperation zwischen Luftfrachtspediteuren und Fluggesellschaften, konnten sich aufgrund vielfältiger Deregulierungsmassnahmen im Luftverkehr neue Wettbewerber im deutschen Luftfrachtmarkt erfolgreich positionieren. Hierzu gehören vornehmlich die Integratoren UPS, Federal Express, DHL und TNT. Diese Akteure bestimmen die deutsche Flughafenlandschaft hinsichtlich der regionalen Verteilung des Luftfrachtaufkommens entscheidend mit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot