Angebote zu "Erstes" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Oahu Inselrundfahrt & Helikopter Flug
444,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Inselrundfahrt & HelikopterflugInselrundfahrt in kleiner Gruppe zu den besten Orten auf Oahu + 30 Minuten Hubschrauberflug. Erlebe die Top-Auswahl unserer deutschen Tourguides. Waikiki, Diamond Head Beach & Krater, Halona Blowhole, Macadamia Nuss Farm, Kaffee Probe, Kino Spots, North Shore Beaches, Surf Spots & Schildkröten etc. PLUS Pearl Harbor, Punchbowl, Downtown Honolulu & Waikiki von unserem Luxus Hubschrauber - Jeder Platz ein Fensterplatz!# Übersicht** Gruppengröße:** max 7 *(Bitte kontaktiert uns bei größeren Gruppen)***Dauer Inselrundfahrt:** ~7 Stunden**Dauer Hubschrauberflug:** ~30 Minuten**Start:** ~9 Uhr**Ende:** ~16-17 Uhr**Stops:** ~12**Spots:** mehr als 40**Abholen & Absetzen:** Kostenlos an eurem Waikiki Hotel# Flug Überblick * **Pearl Harbor** - Sieh das USS Arizona Schiffswrack am Meeresboden* **Pearl Harbor** - USS Arizona Denkmal* **USS Missouri** - US Kriegsschiff aus dem Irakkrieg* **Honolulu Hafen** - Hawaii's wichtigster Hafen* **Aloha Tower** - Hawaii's Freiheitsstatue* **Waikiki - Skyline und Strände in Waikiki* **Diamond Head Krater** - Hawaii's bekanntestes Merkmal* **Punchbowl** - Militär Friedhof im inneren eines Kraters* **Aloha Stadium** - Football & Baseball Stadion* **Honolulu Flughafen** - Einer der wichtigsten Flughäfen in den USA# Tour Überblick (*markiert Stops)* **Godzilla Kino Spot** - Wo Godzilla durch Waikiki gelaufen ist* **Moana Surfrider Hotel** - Erstes Hotel in Hawaii* **Waikiki Beach** - Hier wurden Surf Legenden geboren* **Duke Kahanamoku Statue** - Legendärer Schwimmer & Surfer* **Exklusive Stop: Kriegsdenkmal zum ersten Weltkrieg*** - Salz Wasser Schwimm-Stadion & Denkmal* **Exklusive Stop: Einsamer Strand in Waikiki*** - Heimat der Hawaiianischen Mönchsrobbe* **Diamond Head Beach Lookout*** - Wale beobachten während der Saison* **Hawaii Five-0 Film Spots** - Viele verschiedene Drehorte der Hawaii Five-0 Serie* **Teuerste Nachbarschaft auf Oahu** - Geschichte von Villen & Mafia * **Koko Head Lookout*** - Diamond Head & Koko Head Krater Aussicht * **Hanauma Bay** - Großartiger Ort zum Schnorcheln für Anfänger* **Eternity Beach*** - Kino Drehort von Fluch der Karibik & Verdammt in alle Ewigkeit* **Halona Blowhole*** - Vulkanischer Lava Tunnel mit riesiger Wasserfontäne * **Sandy Beach Lookout*** - Gefährlichster Strand der USA * **Makapu'u Lookout*** - WWII Bunker & Wale beobachten während der Saison* **Sea Life Park** - Kino Spot des Films 50 erste Dates* **Waimanalo Beach** - Wurde zum schönsten Strand der USA gewählt * **Macadamia Nuss Farm*** - Kostenloser Kaffee & Macadamia Nuss Proben* **Chinamans Hat** - Kleine Insel vor der Küste * **Kualoa Ranch** - Kino Spot Jurassic Park, Jurassic World, Pearl Harbor, Jumanji 2, Hawaii Five-0, Godzilla, Elvis Blue Hawaii etc.* **Polynesian Cultural Center** - Zentrum der polynesischen Kulturen in Hawaii* **Mormon Temple** - Erster Tempel der Mormonen außerhalb des Festlandes der USA * **Mittagessen** (nicht im Preis enthalten) **bei den Kahuku Food Trucks*** - Vielfalt an frischen und lokalen Speisen: Hawaiianisch, Koreanisch, Poke Bowls, Vegetarisch, North Shore Schrimp etc.* **Schrimp Farmen** - Hier werden die bekannten North Shore Schrimp gezüchtet* **North Shore Surf Spots** - Sunset Beach, Pipeline & Big Wave Surf Spot Waimea Bay* ** Schildkröten Strand Laniakea*** - Hohe Wahrscheinlichkeit Schildkröten am Strand zu sehen* **Haleiwa Town** - Bekannte Surf Stadt am North Shore* **Dole Ananas Felder & Dole Plantage** - Erfahrt mehr über die DOLE Ananas & den Erfolg von Ananas in Hawaii* **Militär in Hawaii** - Schofield Barracks & Blick auf Pearl Harbor Schiffsfriedhof---# Wichtige Informationen* Tour Dauer 9 Uhr- 17 Uhr (voraussichtliche Dauer)* Moderate Strecken zu Fuss - bitte komfortable Schuhe anziehen* Bei Bedarf Regenjacke mitbringen* Die Strecken können von der ursprünglich geplanten abweichen aufgrund von Verkehr und ungeplanten Ereignissen & höherer Gewalt * Für den Hubschrauberflug empfehlen wir KEINE weiße Kleidung aufgrund der Reflektion in den Fenstern* Beim Körpergewicht von mehr als 100Kg muss ein Komfort Sitz gebucht werden (50% des Normalpreises)* Beim 60 Minuten Hubschrauberflug beträgt der Kraftstoff Zuschlag $50 pro Person* Inklusive: Erfahrener Guide, Luxus Fahrzeug, eine Flasche Wasser pro Gast* Exklusive: Trinkgeld (empfohlen), Mittagessen, Individuelle Souvenir Video der Tour *(Zusatzkosten)*#Transport - Abholen & Absetzen** Waikiki:** kostenlos** North Shore & Westside:** $100** Honolulu:** $25 ** Hafen & Flughafen:** $25** Gruppengröße:** 7 max *(Bitte kontaktiert uns bei größeren Gruppen)*** Fahrzeug:** Mercedes Luxus Van oder Chrysler Mini-Van# SprachenDeutsch, Englisch, Japanisch, Russisch, Portugiesisch, Bulgarisch, Spanisch*(Bitte informiert uns bei Buchung welche Sprache ihr bevorzugt)*# Fragen & Reservierung** Anrufen oder SMS / WhatsApp:** +1 808 384-0116** E-Mail:** Daniel@DanielsHawaii.de

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Flugzeuggesamtentwurf mit Zirkulationskontrolle...
49,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Erweiterung des Gesamtentwurfsprozesses zur Abbildung von Hochauftriebssystemen mit Zirkulationskontrolle. Derartige Systeme könnten bei zukünftigen Verkehrsflugzeugen den Einsatz von kleineren Flughäfen aus ermöglichen, womit große Flughäfen entlastet und die Gesamtreisezeit bei Direktflügen zwischen Städten gesenkt werden könnte.Als erstes werden die Entwicklung und der aktuelle Stand von Gesamtentwurfsverfahren dokumentiert. Anschließend wird die Aufgabe und Wirkungsweise von Hochauftriebssystemen an Verkehrsflugzeugen dargestellt. Für aktive Systeme wird eine Übersicht über die historische Entwicklung und den aktuellen Stand gegeben, aus der hervorgeht, dass die verschiedenen Technologien trotz nachgewiesenen großen Leistungspotentials bisher kaum zur Anwendung gekommen sind. Die mit der praktischen Umsetzung verbundenen Schwierigkeiten lassen sich nur reduzieren, wenn eine einzusetzende Technologie bereits in den frühen Entwurfsphasen angemessene Berücksichtigung findet. Als besonders effiziente Technologie wird die Zirkulationskontrolle zur eingehenderen Betrachtung ausgewählt. Sie beruht auf dem Ausblasen eines dünnen Luftstrahls am Knie einer einfachen Drehklappe zur Nutzung des Coanda-Effekts, wodurch gleichzeitig der erreichbare Auftriebsbeiwert erhöht und der Nullwiderstandsbeiwert gesenkt wird.Auf der Grundlage eines bestehenden Gesamtentwurfsverfahrens wird die Implementierung der notwendigen Erweiterungen zur Berücksichtigung der Zirkulationskontrolle im Detail beschrieben. Die Ergebnisse der durchgeführten Gesamtentwurfsanalysen zeigen die unmittelbaren Auswirkungen der Zirkulationskontrolle im Gesamtentwurf ebenso wie die Vergrößerungseffekte, so dass insgesamt eine wesentlich umfassendere Beurteilung des Systems ermöglicht wird als in einer monodisziplinären Studie. In der Diskussion lassen sich die beobachteten Effekte stets auf plausible Ursachen zurückführen, was dafür spricht, dass die eingeführten Modelle zur Abbildung von Hochauftriebssystemen mit Zirkulationskontrolle geeignet sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Ein einfach benutzbares mobiles Navigationssyst...
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, 41 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Navigationssysteme für Autos werden seit mehreren Jahren in der Praxis eingesetzt. Sie sind keine Neuigkeit mehr. Die Technik ist ausgereift und Systeme sind stabil. Sie benutzen GPS für die Positionserkennung und Tracking sowie Strassenkarten für die Navigation selbst. Seit kurzem gewinnt auch die Fussgänger-Navigation immer mehr Aufmerksamkeit der Forschung und der Wirtschaft. Das kommt einerseits daher, dass die Technologien sich weiterentwickelt haben und eine neue Generation von mobilen Geräten auf dem Markt erschienen ist. Die modernen Handys sind kleine Multimediageräte. Die Bildschirmauflösung wird immer höher, die Farbpalette grösser und der Klang natürlicher. Des Weiteren werden mobile Geräte immer mächtiger, was die Verarbeitungsgeschwindigkeit und besonders den (Arbeits-) Speicher betrifft. Das alles erlaubt erst die Entwicklung mobiler Navigationssysteme für Fussgänger. Andererseits gibt es immer mehr öffentliche Einrichtungen und Bauten, die grosse Flächen besitzen und von komplexer Struktur sind. Als Beispiel können Flughäfen, grosse Bahnhöfe oder Messehallen genannt werden. Um sich in solchen Einrichtungen zurecht zu finden, braucht man Hilfe eines Navigationssystems. Ein anderer Grund für die Entwicklung der Navigationssysteme für Fussgänger ist die wachsende Tourismusbranche. Immer mehr Menschen verreisen in andere Länder und besuchen fremde Städte. Ein Navigationssystem kann Menschen in einer unbekannten Umgebung helfen, schnell die POIs (points of interest) zu finden, und Routen anbieten, die interessante Stellen mit einbinden und sogar zusätzliche Informationen dazu liefern. Die ersten Fussgänger-Navigationssysteme basierten auf Auto-Navigation. Es gibt aber eine Menge Merkmale, die Fussgänger-Navigation von Auto-Navigation unterscheiden. Als erstes ist GPS für die Positionsbestimmung von Personen ungeeignet, da es viel zu ungenau ist. Ausserdem sind Fussgängerwege nicht klar definiert wie die Autostrassen. Es gibt eher grosse Plätze, Messehallen oder Flughäfen mit nur implizit vorhandenen Wegen und vielen Ein- und Ausgängen. Wenn man sich zu Fuss bewegt, gelten andere Regeln. Die Aussagen, wie 'in 50m nach links' gelten nicht, da man als Fussgänger nicht weiss, wann man die fünfzig Meter zurückgelegt hat. Fussgänger verhalten sich auch anders. Für sie gibt es keine strengen Vorgaben, wie auf der Strasse (Verkehrsregeln).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Ein einfach benutzbares mobiles Navigationssyst...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, 41 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Navigationssysteme für Autos werden seit mehreren Jahren in der Praxis eingesetzt. Sie sind keine Neuigkeit mehr. Die Technik ist ausgereift und Systeme sind stabil. Sie benutzen GPS für die Positionserkennung und Tracking sowie Strassenkarten für die Navigation selbst. Seit kurzem gewinnt auch die Fussgänger-Navigation immer mehr Aufmerksamkeit der Forschung und der Wirtschaft. Das kommt einerseits daher, dass die Technologien sich weiterentwickelt haben und eine neue Generation von mobilen Geräten auf dem Markt erschienen ist. Die modernen Handys sind kleine Multimediageräte. Die Bildschirmauflösung wird immer höher, die Farbpalette grösser und der Klang natürlicher. Des Weiteren werden mobile Geräte immer mächtiger, was die Verarbeitungsgeschwindigkeit und besonders den (Arbeits-) Speicher betrifft. Das alles erlaubt erst die Entwicklung mobiler Navigationssysteme für Fussgänger. Andererseits gibt es immer mehr öffentliche Einrichtungen und Bauten, die grosse Flächen besitzen und von komplexer Struktur sind. Als Beispiel können Flughäfen, grosse Bahnhöfe oder Messehallen genannt werden. Um sich in solchen Einrichtungen zurecht zu finden, braucht man Hilfe eines Navigationssystems. Ein anderer Grund für die Entwicklung der Navigationssysteme für Fussgänger ist die wachsende Tourismusbranche. Immer mehr Menschen verreisen in andere Länder und besuchen fremde Städte. Ein Navigationssystem kann Menschen in einer unbekannten Umgebung helfen, schnell die POIs (points of interest) zu finden, und Routen anbieten, die interessante Stellen mit einbinden und sogar zusätzliche Informationen dazu liefern. Die ersten Fussgänger-Navigationssysteme basierten auf Auto-Navigation. Es gibt aber eine Menge Merkmale, die Fussgänger-Navigation von Auto-Navigation unterscheiden. Als erstes ist GPS für die Positionsbestimmung von Personen ungeeignet, da es viel zu ungenau ist. Ausserdem sind Fussgängerwege nicht klar definiert wie die Autostrassen. Es gibt eher grosse Plätze, Messehallen oder Flughäfen mit nur implizit vorhandenen Wegen und vielen Ein- und Ausgängen. Wenn man sich zu Fuss bewegt, gelten andere Regeln. Die Aussagen, wie 'in 50m nach links' gelten nicht, da man als Fussgänger nicht weiss, wann man die fünfzig Meter zurückgelegt hat. Fussgänger verhalten sich auch anders. Für sie gibt es keine strengen Vorgaben, wie auf der Strasse (Verkehrsregeln).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Ein einfach benutzbares mobiles Navigationssyst...
19,60 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, 41 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Navigationssysteme für Autos werden seit mehreren Jahren in der Praxis eingesetzt. Sie sind keine Neuigkeit mehr. Die Technik ist ausgereift und Systeme sind stabil. Sie benutzen GPS für die Positionserkennung und Tracking sowie Straßenkarten für die Navigation selbst. Seit kurzem gewinnt auch die Fußgänger-Navigation immer mehr Aufmerksamkeit der Forschung und der Wirtschaft. Das kommt einerseits daher, dass die Technologien sich weiterentwickelt haben und eine neue Generation von mobilen Geräten auf dem Markt erschienen ist. Die modernen Handys sind kleine Multimediageräte. Die Bildschirmauflösung wird immer höher, die Farbpalette größer und der Klang natürlicher. Des Weiteren werden mobile Geräte immer mächtiger, was die Verarbeitungsgeschwindigkeit und besonders den (Arbeits-) Speicher betrifft. Das alles erlaubt erst die Entwicklung mobiler Navigationssysteme für Fußgänger. Andererseits gibt es immer mehr öffentliche Einrichtungen und Bauten, die große Flächen besitzen und von komplexer Struktur sind. Als Beispiel können Flughäfen, große Bahnhöfe oder Messehallen genannt werden. Um sich in solchen Einrichtungen zurecht zu finden, braucht man Hilfe eines Navigationssystems. Ein anderer Grund für die Entwicklung der Navigationssysteme für Fußgänger ist die wachsende Tourismusbranche. Immer mehr Menschen verreisen in andere Länder und besuchen fremde Städte. Ein Navigationssystem kann Menschen in einer unbekannten Umgebung helfen, schnell die POIs (points of interest) zu finden, und Routen anbieten, die interessante Stellen mit einbinden und sogar zusätzliche Informationen dazu liefern. Die ersten Fußgänger-Navigationssysteme basierten auf Auto-Navigation. Es gibt aber eine Menge Merkmale, die Fußgänger-Navigation von Auto-Navigation unterscheiden. Als erstes ist GPS für die Positionsbestimmung von Personen ungeeignet, da es viel zu ungenau ist. Außerdem sind Fußgängerwege nicht klar definiert wie die Autostraßen. Es gibt eher große Plätze, Messehallen oder Flughäfen mit nur implizit vorhandenen Wegen und vielen Ein- und Ausgängen. Wenn man sich zu Fuß bewegt, gelten andere Regeln. Die Aussagen, wie 'in 50m nach links' gelten nicht, da man als Fußgänger nicht weiß, wann man die fünfzig Meter zurückgelegt hat. Fußgänger verhalten sich auch anders. Für sie gibt es keine strengen Vorgaben, wie auf der Straße (Verkehrsregeln).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Ein einfach benutzbares mobiles Navigationssyst...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, 41 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Navigationssysteme für Autos werden seit mehreren Jahren in der Praxis eingesetzt. Sie sind keine Neuigkeit mehr. Die Technik ist ausgereift und Systeme sind stabil. Sie benutzen GPS für die Positionserkennung und Tracking sowie Straßenkarten für die Navigation selbst. Seit kurzem gewinnt auch die Fußgänger-Navigation immer mehr Aufmerksamkeit der Forschung und der Wirtschaft. Das kommt einerseits daher, dass die Technologien sich weiterentwickelt haben und eine neue Generation von mobilen Geräten auf dem Markt erschienen ist. Die modernen Handys sind kleine Multimediageräte. Die Bildschirmauflösung wird immer höher, die Farbpalette größer und der Klang natürlicher. Des Weiteren werden mobile Geräte immer mächtiger, was die Verarbeitungsgeschwindigkeit und besonders den (Arbeits-) Speicher betrifft. Das alles erlaubt erst die Entwicklung mobiler Navigationssysteme für Fußgänger. Andererseits gibt es immer mehr öffentliche Einrichtungen und Bauten, die große Flächen besitzen und von komplexer Struktur sind. Als Beispiel können Flughäfen, große Bahnhöfe oder Messehallen genannt werden. Um sich in solchen Einrichtungen zurecht zu finden, braucht man Hilfe eines Navigationssystems. Ein anderer Grund für die Entwicklung der Navigationssysteme für Fußgänger ist die wachsende Tourismusbranche. Immer mehr Menschen verreisen in andere Länder und besuchen fremde Städte. Ein Navigationssystem kann Menschen in einer unbekannten Umgebung helfen, schnell die POIs (points of interest) zu finden, und Routen anbieten, die interessante Stellen mit einbinden und sogar zusätzliche Informationen dazu liefern. Die ersten Fußgänger-Navigationssysteme basierten auf Auto-Navigation. Es gibt aber eine Menge Merkmale, die Fußgänger-Navigation von Auto-Navigation unterscheiden. Als erstes ist GPS für die Positionsbestimmung von Personen ungeeignet, da es viel zu ungenau ist. Außerdem sind Fußgängerwege nicht klar definiert wie die Autostraßen. Es gibt eher große Plätze, Messehallen oder Flughäfen mit nur implizit vorhandenen Wegen und vielen Ein- und Ausgängen. Wenn man sich zu Fuß bewegt, gelten andere Regeln. Die Aussagen, wie 'in 50m nach links' gelten nicht, da man als Fußgänger nicht weiß, wann man die fünfzig Meter zurückgelegt hat. Fußgänger verhalten sich auch anders. Für sie gibt es keine strengen Vorgaben, wie auf der Straße (Verkehrsregeln).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot